Letzte Woche berichtete ich bereits über Projekte, die aktuell von der Town&Country-Stiftung in der Region Berlin Brandenburg unterstützt werden. Weiter geht es heute mit den folgenden Vereinen, die ich gern vorstellen möchte:

jungundjetzt e.V.

Dieses Projekt war auch schon letztes Jahr mit der Jugend Notmail vertreten, diesmal unterstützen wir ein Sonderprojekt für suizidgefährdete Kinder, denn Jung und Jetzt hat einen entsprechenden Leitfaden zur Früherkennung entwickelt. Der Verein hat zudem einen Bereitschaftsdienst gegründet, weil bei Suizid-Gedanken natürlich relativ schnell gehandelt werden muss. Wenn Mitarbeiter wirklich das Gefühl haben, dass ein Verdachtsmoment vorliegt, dann müssen sie dies der Polizei melden. Die tritt dann via IP-Adresse mit dem Kind in Kontakt.

Krynos Linkpost-1-9

Dialyse-Kinder Berlin e.V.

1999 wurde das Projekt Dialyse-Kinder e.V.  ins Leben gerufen. Die Vorstandsvorsitzende hat selbst einen Sohn, der eine Nierentransplantation erhielt. Dialysen helfen Menschen mit einem Nierenleiden, das bei etwa fünfzig Prozent der Betroffenen von Geburt an besteht. In den restlichen Fällen liegt eine Infektion oder eine Form von Krebs in der Niere vor. Insgesamt handelt es sich um eine seltene Krankheit, das heißt, zirka 1.000 Kinder pro Jahr sind in Deutschland betroffen. Dabei sind durchschnittlich 200 Kinder so krank, dass sie eine Dialyse brauchen. Von der Town&County-Spende wird ein Kinder-Ferienlager mit Dialyse unterstützt. Solch ein Projekt ist natürlich sehr aufwendig in der Umsetzung, weil das Ferienlager von Krankenschwestern mit Dialyse-Apparaten begleitet wird.

Krynos Linkpost-1-13

Lesewelt Berlin e.V.

Beim Lesewelt Berlin e.V. besteht das Konzept darin, dass in Bibliotheken vorgelesen wird. Für Nutzer gibt es einen kleinen Schein, auf dem nach der Teilnahme gestempelt werden kann, bei zehn Stempeln wird ein Buch verschenkt! Der Verein (mit 150 Vorleserinnen und Vorleser) wurden dieses Jahr von Angela Merkel im Rahmen der Kampagne „Startsocial“ im Kanzleramt ausgezeichnet. Das Projekt konnte in der Vergangenheit 10.000 Besuche von Kindern verzeichnen, wobei ungefähr 500 Bücher ausgegeben wurden. Das neue Projekt, das von der Town&Country-Stiftung unterstützt wird, überträgt das Prinzip auch auf Kitas. Insgesamt richtet sich das Angebot vor allem an bildungsbenachteiligte Kinder.

Krynos Linkpost-1-16

ASB Nothilfe in Moabit

In der ASB Nothilfe Unterkunft im Wedding existieren 150 Plätze für geflüchtete Menschen, die normalerweise ein halbes Jahr dort bleiben können (zur Zeit ist der Aufenthalt auf Grund der Lage jedoch länger). Die Unterkunft ist als Nothilfe gedacht, bis Bewohner ihre eigentliche Bleibe durch das Lageso zugeteilt bekommen. Mit der Town&Country-Spende wird ein Fahrradprojekt unterstützt, damit Kinder auch außerhalb des Geländes auf dem Drahtesel unterwegs sein können. Touren werden an Wochenenden für bis zu 15 Kinder angeboten. Die ASB Nothilfe benötigt die Spenden natürlich auch, um Fahrräder entsprechend reparieren zu können.

Krynos Linkpost-1-17

Trägerwerk Soziale Dienste in Berlin und Brandenburg

Dann ging es für mich mit der frohen Spenden-Nachricht  nach Moabit. Dort habe ich das Trägerwerk Soziale Dienste in Berlin und Brandenburg besucht, das für Kitas ein Camp am brandenburgischen Heidesee anbietet. Dieses Jahr kommen siebzig benachtiligte Kinder mit, darunter auch 20 geflüchtete Kinder aus der Konrad-Wolf-Straße in Berlin-Lichtenberg. Das Camp ist komplett kostenlos für Teilnehmer und setzt sich mit Demokratie und Persönlichkeitsentwicklung auseinander. Das heißt, die Kinder können auch immer mitbestimmen, was sie machen, was gekocht werden soll, was unternommen werden soll.

Krynos Linkpost-1-14

Gelbe Villa

Die Gelbe Villa in Kreuzberg ist ein großes Kinderjugendhaus, das Schulklassen besuchen, um dort ihre Projektwochen zu veranstalten. Dabei werden Themen auf ganz unterschiedlichen Ebenen – tänzerisch, schauspielerisch oder zeichnerisch – behandelt. Das Geld der Town&Country Stiftung soll anlässlich der Wahl 2017 ausgegeben werden, auch für ein Demokratieprojekte. Und zwar soll ein U18-Wahllokal initiiert werden, wo Kinder und Jugendliche wählen können. Zudem soll ein Youtube-Kanal eröffnet werden, für den Kinder Clips erstellen, mit typischen Wahlthemen für Jugendliche. Es geht darum, Mitbestimmungsrechte von Kindern zu stärken, mitsamt eines Kinderparlaments, wo die Kinder entscheiden können, für welche Projekte Geld eingesetzt wird.

Krynos Linkpost-1-10

Weitere Vereine stelle ich nächste Woche vor!

Share: