Visualisierungsstrategien und Co.

Proaktives Arbeiten anstatt mechanischer Problemlösung, das ist ein wichtiger Aspekt bei agilen Arbeitsprozessen. Dabei hilft es auch, sich innerhalb der Firma aus dem „Silo-Denken“ zu befreien und vormals getrennte Abteilungsarbeit zusammenführen. Einen ersten Schritt in diese Richtung gehen wir bei Krynos, wie letzte Woche berichtet, durch die Zusammenarbeit in Tandems. Darüber hinaus sind auch Visualisierungsstrategien nützlich, um klare Zielvorstellungen für Problemlösungen zu erhalten.

Mindmapping und Strichmännchen

Hierbei hilft das Sammeln von Informationen, etwa durch Mindmapping oder Strichmännchen-Comics, ebenso das darstellen von Zusammenhängen wie mit einer Tatort-Foto-Wand oder mit Post it-Zetteln, auf denen Symbole für Inhalte stehen. Diese Werkzeuge dienen Mitarbeitern, um in einen Modus der Lösungsfindung überzugehen. Mehr Verantwortung für jeden einzelnen Mitarbeiter, auch das ist ein wichtiger Aspekt agiler Arbeitsprozesse. Dezentrale Entscheidungsprozesse sorgen dafür, dass Mitarbeiter bemächtigt werden.

Share: