Zwei Kolleginnen berichten von ihren Erfahrungen

Heute berichten Eyleen Freier und Doreen Gutjahr über ihre Erfahrungen und Erwartungen in Sachen Job-Rotation. Frau Freier arbeitet als Assistentin der Bauvorbereitung, sie ist Ansprechpartnerin für Bauherren und beschreibt ihre Tätigkeitsfelder wie folgt: „Ich arbeite auch unterstützend für unsere Ingenieure, von der Planungsphase bis zum Baubeginn. Zudem sitze ich mitunter am Empfang und stehe im Vertretungsverhältnis zur Assistentin in der Bauleitung.“ Im Rahmen der Job-Rotation konnte sie ihrer Kollegin Doreen Gutjahr, die seit März bei Krynos an Bord ist, in einzelne Aufgabenbereiche einarbeiten: „Frau Gutjahr hat aus meinem Arbeitsgebiet die Grundstücksakquise und Sachstandsabfragen bei den Verkäufern übernommen. Dabei dreht sich alles um Abstimmung und Zusammenarbeit, mit dem zukünftigen Bauherren in Kontakt zu bleiben und ihn bei der Grundstücksuche oder bei der Beschaffung von planungsrelevanten Unterlagen für das 1. Planungsgespräch zu unterstützen. Hierbei ist zum Beispiel eine Finanzierungsbestätigung von Belang, ebenso wie ein Grundstückskaufvertrag, ein Vorabzug des amtlichen Lageplanes (inkl. Bebauungsplan), Baugrundgutachten und so weiter.“ Kollegin Gutjahr ergänzt zur Job-Rotation: „Am Empfang konnte ich bei Frau Freier schon einiges lernen, jetzt weiß ich unter anderem, was alles zum Planungsgespräch benötigt wird und welche Informationen ich bei den Verkäufern konkret abfragen muss.“

Erwartungen an Job-Rotationen

Zum Aufgabenbereich der neuen Kollegin Doreen Gutjahr zählt unter anderem „die Bearbeitung von eingehenden Verträgen, Datenerfassung, Weiterleitung von Anfragen und das zweiwöchige Abfragen des Sachstandes bei allen Verkäufern.“ Mit Blick auf die weiteren Erwartungen an die Job-Rotation sagt Frau Gutjahr abschließend: „Ich verspreche mir von der Jobrotation tiefer in das Tätigkeitsfeld von Frau Freier einzutauchen, um ihr dann besser zuarbeiten zu können bzw. um mir auch selbst mehr Kenntnisse anzueignen und somit flexibler zu sein.“ Für die Job-Rotation ist noch ein ganzer Tag in Begleitung der jeweils anderen Kollegin vorgesehen.

Share: