Mein Mann und ich sollten eigentlich schon seit 14 Tagen in unserem Haus wohnen, doch Verzögerungen beim Parkettverlegen haben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das ist passiert: Mit Hilfe parketteiner CM-Messung wollte der Parkettleger die Restfeuchte im Estrich überprüfen, schließlich ist der Boden erst ab einem Feuchtegehalt von ca.1,8% und kleiner belegbereit.
Doch von diesem Referenzwert waren die Messergebnisse in unserem Haus wochenlang weit entfernt. Auf der Suche nach einer Problemlösung bekamen wir etliche Vorschläge, ganz nach dem Motto: Zwei Ingenieure, drei Meinungen. Am Ende des Tages stellte sich dann heraus, dass das Messverfahren fehlerhaft war. Also haben wir den Fliesenleger unseres Vertrauens noch einmal nachmessen lassen und siehe da, ein Wert von 0,6 erblickte das Licht der Welt! Also werden wir schnell den Parkettleger wechseln und hoffen auf einen ebenso schnellen Umzug (schließlich wollten wir unsere Wohnung ursprünglich zum 31.5. kündigen. Glücklicherweise wohnt die Vermieterin unserer Stadtwohnung nebenan und ist flexibel, was die Mietzeitverlängerung angeht.)

Share: