Hallo, hier schreibt Luca, Dualer Student bei Krynos. Im letzten Beitrag hatte ich ja schon ein bisschen erzählt, warum ich mich für das Duale Studium entschieden habe. Heute berichte ich über den Praxis-Bezug und zeige auch, was ich schon gemacht habe.

Arbeit auf dem Bau

Am dualen Studium interessiert mich der Bogen zwischen Handwerk und theoretischen Grundlagen. Dazu kommen noch die allgemeinen Vorteile eines dualen Studiums, wie z.B. die Bezahlung und aus meiner Sicht eine hervorragende Zukunftsperspektive durch hohe Übernahmechancen. Zudem hat man während der praktischen Ausbildung viel mit zukünftigen Fachkräften zutun. Dadurch wird der Umgang miteinander und die Akzeptanz gefördert.

Während meiner Ausbildungszeit bin ich bei Krynos tätig, studiere an der Universität und besuche eine überbetrieblichen Ausbildungsstätte: das Kompetenzzentrum für Nachhaltiges Bauen Cottbus.

Dort habe ich auch meine erste Mauer erstellt (siehe Foto, der Text daneben kommt nicht von mir 🙂 Bei dieser Mauer handelt es sich um einen 24er Mauerwerks-Körper mit 2 Ecken und 1/4 Stein Anschlag sowie Rollschicht und Scheitrechten Bogen aus DF-Steinen. Der Bau dauerte insgesamt 19 Stunden! Die Herausforderung lag beim Anlegen der Rollschicht und des Sturzes, da ich dies zum ersten Mal gemacht habe. Als Materialien wurden Kalksandsteine im Normalformat (390 Einheiten) und ca. 246l Kalksand-Mörtel verwendet. Diese Materialien können aufgrund des leicht lösbaren Mörtels mehrmals für Übungen verwendet werden.

In jedem Fall werde ich jetzt immer mal wieder aus meinem Studium berichten, also bis zum nächsten Mal!

Krynos Vakanzen

Share: