Attraktiv für Arbeitnehmer 

Wie lässt sich Town&Country zu einer attraktiven Arbeitgebermarke weiterentwickeln? Diese Frage beschäftigte eine Town&Country-Gesprächsrunde, an der ich vor ein paar Wochen teilnahm. Moderiert von einem Zukunftswissenschafter lag dem Treffen die Annahme zu Grunde, dass es künftig schwieriger wird, qualifizierte Mitarbeiter und Führungskräfte zu rekrutieren. Tendenziell werden immer weniger Menschen dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen, vor allem weil die geburtenstarken Jahrgänge zurückgehen. Trotzdem gilt es gut ausgebildete Menschen zu finden, die Lust haben in einem Familienbetrieb zu arbeiten, der nicht die Struktur eines Konzerns hat. In diesem Zusammenhang diskutierten wir über ein einheitliches Town&Country-Arbeitgeberportal, bei dem alle Stellenanzeigen des Verbundsystems dargestellt werden. So erhalten Bewerber einen guten Eindruck davon, wie viele Jobs es bei Town&Country gibt und es wird deutlich, wofür der Arbeitgeber steht.
(Apropos: Jobinteressenten finden ausgeschriebene Stellen aktuell hier http://www.hausausstellung.de/Job-Karriere.5.0.html)


Schloss Waldeck am Edersee

Anlass des Gedankenaustauschs ist das jährliche Strategie-Treffen ausgewählter Town&Country-Partner mit Mitarbeitern aus der Zentrale. Das Treffen findet in der Regel im Spätsommer statt, frei nach dem Motto „Das Dach reparieren, wenn die Sonne scheint und nicht wenn es regnet“. … Die Themen sind oft strategisch und machmal auch etwas operativer. Dieses Mal waren wir auf der mittelalterlichen Burg Schloss Waldeck zu Gast. Ein wunderschöner Ort, an dem man mit Blick auf den Hessischen Edersee ausgezeichnet die Gedanken schweifen lassen kann.Waldeck:Edersee

Share: