IMG_0011Vertikale Gärten in Sydney

Vor einigen Monaten führte mich die Einladung zu einer Hochzeit nach Australien, wo ich auch ein paar Tage in Sydney verbrachte. Ganz in der Nähe der dortigen Central Station befindet sich ein ehemaliges Brauereigelände, das mittlerweile Teil eines neu entwickelten Wohn- und Arbeitsgebietes ist. Dort steht auch das One Central Park, ein Hochhaus, das dank seiner vertikalen Gärten an einen urbanen Dschungel erinnert (siehe Foto). Pflanzen wachsen überall auf dem Gebäude, spenden natürlichen Schatten und helfen so auch beim Energiesparen. Zudem wird Sonnenlicht unter anderem zum Heizen des Hauses verwendet.

Permanenter Sonnenschirm

Das Gebäude ist durch das viele Grün ein echter Blickfang im Stadtbild. An der Südseite der Fassade befinden sich bepflanzte Plateaus, die für die Bewohner als kleine Gärten dienen. An den anderen Seiten des Gebäudes ranken die Pflanzen entlang der Fassade und geben einen Eindruck, wie lebendig nachhaltige Architektur gestaltet sein kann. Mehr als fünf Kilometer Pflanzenfläche funktionieren wie ein permanenter Sonnenschirm für das Hochhaus 🙂

Share: