Der Wunsch nach bezahlbarem Wohnkomfort zieht viele Hausbauer ins Berliner Umland. Über die wachsende Grundstücks-Nachfrage vor den Toren der Stadt berichten zwei Zeitungsartikel in der Berliner Morgenpost und Berliner Zeitung.

Ein Haus in Schildow

Susanne und Marco Buss erzählen in der Berliner Morgenpost vom 08.04.2017 von ihrem Weg ins Eigenheim und dem damit verbundenen Wohnkomfort. Ursprünglich wollten die beiden Mittdreißiger in den Berliner Plänterwald ziehen. Doch dort bekamen sie nichts mehr, was ihren Vorstellungen entsprach. Zusammen mit Krynos verwirklichten sie vor einigen Jahren ihren Haus-Traum in Schildow. Der Ort bildet zusammen mit Mühlenbeck, Schönfließ und Zühlsdorf im Norden über Berlin die Gemeinde Mühlenbecker Land. Schildow hat knapp 6400 Einwohner, zu denen seit 2014 also auch Susanne und Marco gehören. Im Artikel gibts ausführliche Infos zum Bau und der Ausstattung ihrer Stadtvilla (übrigens der gleiche Bautyp wie mein Zuhause).

Wohnen im Berliner Umland 

Eine Sonderveröffentlichung der Berliner Zeitung (BerlinerWirtschaft vom 04.07.2017) setzt ebenfalls die wachsende Nachfrage am Berliner Stadtrand in den Fokus. Darin beschreibe ich, dass Orte wie Hohen Neuendorf nicht weit vom Stadtzentrum entfernt sind: in 30 Minuten ist man nämlich an der Friedrichstraße! Wo Krynos noch im Berliner Umland baut, das steht auch im Artikel 🙂

Wohnkomfort im Berliner Umland

Share: